Gästebuch

82 Gedanken zu „Gästebuch

  1. Hallo, toll wie Sie Ihre Homepage gestaltet haben. Gefällt mir sehr gut. Zudem ist Ihre Arbeit eine absolut sinnvolle und grandiose Leistung für unsere lieben Tiere. Bravo.

    • Lieb Magda
      ich bin glücklich, dass Sisi ein Plätzchen gefunden hat. Sie hat es
      verdient. Meine Gedanken sind oft bei ihr und freue mich.
      Lieber Gruss
      Ulla

  2. Und noch was: Dieses wunderschöne neue Bild von Milady mit diesem unendlich vertrauensvollen Blick hat mich tief im Herz berührt. Eine wunderbar zarte Seele scheint es dank eurer grossartigen Arbeit nun zu wagen, ihr Versteck zu verlassen. Ein Riesenkompliment an alle!

  3. Liebe Eva

    Natürlich ist Isis der schönste Name der Welt für diese wunderschöne Hundedame! Und natürlich war für mich von Beginn weg klar, dass es sich um ein Abbild der griechischen Göttin Isis handeln musste. Habe mich gleich verliebt in sie, doch lässt es mein Beruf leider nicht zu, dass ich mich in ihr Herz schleiche. So drücke ich ihr den Daumen, dass sie ein wunderbares Daheim finden wird (und alle anderen natürlich auch) Bei deinen charmanten Charaktertexten, dürfte dies wohl nicht allzu lange dauern 🙂

    Macht weiter so, ich fiebere aus der Ferne mit.
    Liebe Grüsse

  4. Wunderbare Fotos mit liebevollen Texten. Danke Euch allen für Eure Liebe und Euer Engagement. Die Vierbeiner dürfen jetzt schon glücklich sein, weil Sie von Euch betreut werden.

  5. Hallo Benny
    Bist du im Auto in einer Hundebox ?
    Frauchen ist wieder am üben, ich bin schon so gut zum Auto und ins Auto in die Hundebox gesprungen und jetzt ist alles wieder weg und ich habe mega Stress…
    aber auch ich werde eines Tages Freude haben ……viel Geduld und üben….
    Pfötchen Moritz

  6. Hallo Moritz,
    mittlerweile bin ich ein zertifizierter Campinghund. Der Wohnwagen gefällt mir und ich lege mich auch gleich entspannt in mein Bett, selbst nach einer langen Autofahrt. Gleich habe ich verstanden, dass das jetzt unser Zuhause auf Zeit war. Ich war in Italien und Frankreich, sagt zumindest mein Frauchen. Der See und der Korkeichenwald waren echt klasse. Da gab es auch so komische Tierchen mit Schwanz, die sich nicht beschnüffeln lassen wollten und schwups weg waren … Die italienischen und französischen Hunde waren nett, aber Zuhause ist auch ok. Heute war ein tolles Gassi mit ganz vielen ganz großen Kollegen und wir haben gespielt und gespielt, im Bach geplanscht … jetzt liege ich platt im Bettchen ….
    Wuff
    Benny
    PS: toll für Deisy
    Hat Dein Frauchen schon eine Vermutung, warum du nicht so gerne Auto fährst?

  7. Hallo Benny
    Mir geht es wie dir beim Auto fahren, ich springe zwar selber ins Auto, letztes Mal bin ich nicht in die Box sondern nebendran hinein, finde ich persönlich viel besser, doch dann fängt der Stress an…..wir arbeiten gemeinsam an einer Lösung…..bei uns gibt es ja sooo viel Neues zu entdecken….puhhhh…manchmal etwas anstrengend , doch Frauchen sagt ich mache es prima, ich liebe den Wald, Leckerli verstecken und schnüffeln…….Frauchen hilft mir so gut es geht beim Stressabbau, gewisse Geräusche von Autos finde ich mega schlimm….grosse Busse oder die Müllabfuhr…jetzt mach ich ein kleines Nickerchen unter dem Bürotisch …bis bald…
    mach’s gut Brüderchen, dein Moritz….

  8. Hallo Moritz, supi, du hast erkannt, dass es da, wo du bist sehr lustig ist, vor allem bei der Morgentoilette. Frei toben, ist schon toll, aber vielleicht jagst Du deinem Frauchen nicht so einen Schrecken ein …. Autos unterscheide ich nicht wirklich, alle geparkten sind grusig, an denen ich am liebsten in einem großen Bogen vorbeilaufe. Auch Gutzies interessieren mich dann nicht mehr. Meine Kollegin interessiert dann auch nicht mehr, wenn die an allem vorbeiläuft oder in alles einsteigt. Sie heben mich ins Auto …ich finds einfach nicht lustig und hechle …. Die Decke und meine Beine sind dann nass getropft. Die homöopathischen Mittel helfen dann auch nur eine gewisse Zeit. Bei einer längeren Strecken muss ich mich übergeben, obwohl ich vorher kein Futter bekommen habe. Der TA hat uns noch ein anderes Mittel genannt, dass 24 h eine mögliche Übelkeit verhindern kann …. im See zu planschen ist super … mit Autos anfreunden … irgendwann …bevor ich zurückbleibe, springe ich auch todesmutig ins Auto …
    Ciao
    Benny
    muss jetzt mein Mittagsschläfchen machen für später

  9. Danke, Danke , Danke…..Moritz war ab, beim Leinenwechsel, auf und davon, beim ersten rufen kam er zwar in meine Nähe, doch …….die Freiheit war viel lustiger, binnen kurzer Zeit war Frau Muhmenthaler und Jeannine mit Louis bei uns und wir suchten ihn, er vergnügte sich auf einer Wiese und als er seinen Freund Louis sah, war Moritz glückich, rannte zu ihm und spielte, somit konnte Jeannine ihn am Halsband schnappen. Ich war so unendlich glücklich, denn ich habe Moritz so sehr ins Herz geschlossen, vielen Dank euch Dreien……Tränen des Kummers wurden Tränen der Freude…

  10. Hallo Benny
    Juhui…..habe heute gelesen, das Deisy auch ein neues zu Hause hat, ich habe mich sooooo sehr darüber gefreut……aber eines finde ich total doof…das Auto, sie üben mit mir, doch ich habe so gar keine Lust zum und ins Auto…..wie war denn das bei dir? Mein Frauchen meint zwar, dann können wir lustige Ausflüge machen, doch ich traue der ganzen Sache nicht so.Ich habe einen Freund,der Benny er war schneller in „meinem Auto“ und zeigte mir alles, ja, ja….am Dienstag gehe ich das erste mal zu einer Privatstunde, um zu sehen ob ich schon fit bin für den Junghundekurs, und sonst warten wir noch ein Weilchen…..am liebsten mache ich mit Frauchen Morgentoilette, helfe ihr beim Zähne putzen und schlecke ihr dann das Gesicht und sie spritzt mit Wasser, wir haben es am morgen soooo lustig miteinander…..bis bald dein Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.